Felsenlabyrinth Sackdilling

5/5 - (32 votes)
Felsenlabyrinth Fränkische Schweiz
Hier geht´s in die Höhle hinein
Hier geht´s in die Höhle hinein

Das Felsenlabyrinth Sackdilling in der Oberpfalz

Das Felsenlabyrinth Sackdilling ist ein Naturschatz inmitten des Naturparks Fränkische Schweiz – Frankenjura. Du findest es ist in der nördlichen Frankenalb. Dieses beeindruckende Highlight befindet sich in der Gemeinde Königstein, etwa 7 Kilometer südlich von Auerbach in der Oberpfalz. Auf einer Geländehöhe von etwa 500 Metern über dem Meeresspiegel erstreckt sich das Felsenlabyrinth Sackdilling auf einer Fläche von 60.000 Quadratmetern. Die Größe des Labyrinths beträgt etwa 400 Meter in der Länge und 150 Meter in der Breite. Es ist ein Ort, der mit seiner einzigartigen Formation aus Felsklötzen und Rifffelsen fasziniert. Zahlreiche große Felsblöcke bilden ein Labyrinth im Wald und schaffen eine beeindruckende Kulisse.

Um das Felsenlabyrinth Sackdilling zu erkunden, folgst du am besten dem 2,6 Kilometer langen Rundwanderweg mit der Markierung Felsentour. Dieser Weg führt dich sicher durch die faszinierenden Felsformationen. Achte jedoch darauf, dass der Aussichtspunkt (wie so oft im Naturpark Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst), zugewachsen und weniger interessant ist.

Ein absolutes Highlight für alle Höhlenliebhaber sind das Kleine Bauernloch und das Große Bauernloch. Das sind zwei Höhlen, die frei zugänglich sind. Beim Abstieg wirst du von einer unerwarteten Felslandschaft überrascht. Falls du die Höhlen besichtigen möchtest, empfehle ich dir unbedingt eine starke Taschenlampe mitzunehmen. Doch keine Sorge, auch ohne den Höhlenbesuch ist die Rundwanderung im Felsenlabyrinth Sackdilling absolut lohnenswert.

Lass dich von der Markierung „Felsentour“ leiten, sie führt dich verlässlich durch die Felsblöcke und sorgt dafür, dass du dich nicht verirrst. Neben den Höhepunkten Kleines Bauernloch mit einer Länge von etwa 35 Metern, Großes Bauernloch mit einer Länge von rund 50 Metern gibt es noch die Karsthöhle Windloch. Für Kletterbegeisterte bietet sich der 10 Meter hohe Kletterfelsen Teddywand an, der dir ein Adrenalinerlebnis der besonderen Art bietet.

Tauche ein in die faszinierende Welt des Felsenlabyrinths Sackdilling und erlebe die einzigartige Schönheit dieser natürlichen Formationen. Es ist ein Ort, der dich mit seiner Mystik und seiner eindrucksvollen Atmosphäre verzaubern wird. Also pack deine Abenteuerlust ein und mach dich auf den Weg zum Felsenlabyrinth Sackdilling – einem wahren Naturschatz, der darauf wartet, von dir entdeckt zu werden! Du könntest die Wanderung durch das Felsenlabyrinth auch noch ausdehnen und die sogenannte Brentenfelshöhle besuchen. Sie wird auch als ZZ-Top Höhle bezeichnet, weil sich hier die Rockgruppe ZZ-Top getroffen haben soll.

Felsenlabyrinth Sackdilling mit Höhlen und Felsen
Felsenlabyrinth Sackdilling mit Höhlen und Felsen

Lohnt sich das Felsenlabyrinth Sackdilling?

Das Felsenlabyrinth Sackdilling ist definitiv ein Wander-Highlight, das du nicht verpassen solltest! Es befindet sich in der Gemeinde Königstein, etwa 7 Kilometer südlich von Auerbach in der Oberpfalz. Das Labyrinth liegt in einem geschützten Gebiet, genauer gesagt im Naturpark Fränkische Schweiz – Frankenjura und gehört zur Nördlichen Frankenalb. Mit einer Geländehöhe von 500 Metern über dem Meeresspiegel erstreckt es sich auf einer Fläche von beeindruckenden 60.000 Quadratmetern, mit den Abmessungen von 400 Metern Länge und 150 Metern Breite.

Die häufigsten Fragen zum Felsenlabyrinth Fränkische Schweiz

Wie gelange ich zum Felsenlabyrinth Sackdilling?

Um zum Felsenlabyrinth Sackdilling zu gelangen, musst du zur Gemeinde Königstein in der Oberpfalz fahren. Das Felsenlabyrinth liegt etwa 7 Kilometer südlich von Auerbach. Du kannst die genaue Adresse „Sackdilling 1, 91275 Auerbach in der Oberpfalz“ verwenden, um den Wanderparkplatz zu finden. Hier der Link zur Google Karte.

Gibt es einen Parkplatz in der Nähe des Felsenlabyrinths?

Ja, es gibt einen Wanderparkplatz direkt am Felsenlabyrinth Sackdilling. Du kannst dort dein Fahrzeug abstellen, bevor du deine Wanderung beginnst. Der Parkplatz bietet in der Regel ausreichend Platz für Besucher.

Wie groß ist das Felsenlabyrinth Fränkische Schweiz?

Das konkrete Ausmaß des Felsenlabyrinths Sackdilling beträgt etwa 400 Meter in der Länge und 150 Meter in der Breite, was einer Fläche von rund 60.000 Quadratmetern entspricht. Es handelt sich um einen relativ großen Bereich, der aus einer Vielzahl von Felsklötzen, Rifffelsen und Felswänden besteht.

Wie lange dauert die Wanderung im Felsenlabyrinth Sackdilling?

Die Wanderung im Felsenlabyrinth Sackdilling hat eine Gesamtlänge von etwa 2,6 Kilometern. Je nach Tempo und Pausen solltest du etwa 1,5 bis 2 Stunden Gehzeit einplanen, um den Rundweg komplett zu absolvieren. Natürlich kannst du die Dauer der Wanderung nach deinen eigenen Vorlieben anpassen.

Gibt es Eintrittsgebühren für das Felsenlabyrinth Sackdilling?

Nein, das Felsenlabyrinth Sackdilling kann kostenlos besucht werden. Es fallen keine Eintrittsgebühren an. Du kannst die Natur und die beeindruckenden Felsformationen frei erkunden.

Sind die Höhlen im Felsenlabyrinth frei zugänglich?

Ja, im Felsenlabyrinth Sackdilling gibt es einige frei zugängliche Höhlen, darunter das Kleine Bauernloch und das Große Bauernloch. Diese Höhlen können ohne zusätzliche Kosten erkundet werden. Es wird jedoch empfohlen, eine Taschenlampe oder Stirnlampe mitzubringen, da es in den Höhlen dunkel sein kann.

Welche Ausrüstung wird für den Besuch des Felsenlabyrinths empfohlen?

Für den Besuch des Felsenlabyrinths Sackdilling empfiehlt es sich, bequeme Wanderschuhe zu tragen, da der Weg über unebenes Gelände führt. Es ist auch ratsam, wetterfeste Kleidung und Sonnenschutz mitzubringen, je nach Wetterbedingungen. Für den Höhlenbesuch wird eine Taschenlampe oder Stirnlampe empfohlen.

Gibt es eine empfohlene Route oder einen markierten Weg durch das Felsenlabyrinth?

Ja, es gibt einen markierten Rundwanderweg durch das Felsenlabyrinth Sackdilling. Der Wanderweg trägt den Namen „Felsentour“ und erstreckt sich über eine Länge von etwa 2,6 Kilometern. Die Route führt dich entlang der beeindruckenden Felsformationen und ermöglicht es dir, das gesamte Labyrinth zu erkunden. Der Weg ist gut markiert, sodass du dich problemlos durch die Blöcke und Felsen navigieren kannst.

Ist das Felsenlabyrinth für Kinder geeignet?

Ja, das Felsenlabyrinth Sackdilling ist auch für Kinder geeignet. Die Wanderung auf dem markierten Rundwanderweg ist relativ einfach und kann von Familien mit Kindern bewältigt werden. Es ist jedoch wichtig, dass die Kinder trittsicher sind, da es auf einigen Abschnitten unebenes Gelände geben kann. Die Höhlenbesichtigung ist optional und kann je nach Alter und Interesse der Kinder angepasst werden.

Gibt es Picknick- oder Rastplätze im Felsenlabyrinth Sackdilling?

Im Felsenlabyrinth Sackdilling gibt es zwar keine speziell ausgewiesenen Picknick- oder Rastplätze, aber du kannst an verschiedenen Stellen entlang des Wanderwegs geeignete Plätze zum Ausruhen und Verweilen finden. Die natürliche Umgebung mit den Felsformationen und dem Wald bietet eine idyllische Kulisse für ein Picknick oder eine kurze Pause. Vergiss nicht, deine eigenen Verpflegungsmöglichkeiten mitzubringen, da es vor Ort keine gastronomischen Einrichtungen gibt.

Ist das Labyrinth geschützt?

Das Felsenlabyrinth Sackdilling trägt die Geotop-Nummer 371R042, was seine besondere Bedeutung als geologisches Phänomen unterstreicht. Diese Nummer dient der eindeutigen Identifizierung und Klassifizierung des Felsenlabyrinths im Rahmen der geowissenschaftlichen Erforschung und Dokumentation.
Als Geotop stellt das Felsenlabyrinth Sackdilling ein bedeutendes Objekt dar, das eine hohe geologische Relevanz besitzt. Es ermöglicht Forschern, Geologen und Interessierten einen detaillierten Einblick in die geologischen Prozesse, die im Laufe der Zeit zu seiner Entstehung geführt haben. Die Verwendung einer Geotop-Nummer wie 371R042 unterstreicht die Bedeutung des Felsenlabyrinths Sackdilling als geologisches Erbe, das geschützt und erhalten werden sollte.

Noch mehr Felsen in der Umgebung

Rund 5 Kilometer vom Felsenlabyrinth Sackdilling liegt die die Steinerne Stadt in der Fränkischen Schweiz. Du kannst die beiden Natur-Sehenswürdigkeiten bei einem Ausflug verbinden. Das Naturwunder Steinerne Stadt befindet sich im Wellucker Wald in der Nähe von Auerbach und präsentiert eine außergewöhnliche Ansammlung von Dolomitfelsen, die einer Stadt aus riesigen Felsentürmen ähnelt. Ursprünglich handelt es sich dabei um ehemalige Schwammriffe aus der Jurazeit, die vor rund 150 Millionen Jahren entstanden sind.

Ein Highlight in der Steineren Stadt sind die Zwei Brüder, zwei markante Felsformationen in Form von kopfförmigen Steingebilden, die wie die Köpfe von Riesen aussehen. Diese Felsen sind nicht nur beeindruckend anzusehen, sondern dienen auch als beliebter Ort zum Klettern. Der Rundwanderweg Auerbach Steinerne Stadt bietet die Möglichkeit, diese einzigartige Felslandschaft zu erkunden. Der Ausgangspunkt der Wanderung ist der Wanderparkplatz Zwei Brüder in Krottensee. Der Weg erstreckt sich über eine Strecke von etwa 10,5 Kilometern und beinhaltet viele Höhepunkte entlang der Route.

Die Wanderung durch die Steinerne Stadt dauert in der Regel etwa 3,5 Stunden, abhängig von deinem Tempo und den Pausen, die du einlegst. Der Weg ist teilweise mit einem karstkundlichen Wanderpfad markiert, aber auch einige Abschnitte sind unmarkiert oder folgen anderen Wanderwegen. Es empfiehlt sich, eine mittlere Fitness und Grundkondition mitzubringen, da die Tour als mittelschwer eingestuft wird. Während der Wanderung überwindet man insgesamt etwa 360 Höhenmeter. Der höchste Punkt ist die Weissingkuppe auf 531 Metern Höhe, während der tiefste Punkt bei etwa 387 Metern liegt, nach den beiden Teichen und vor der Vogelherdgrotte.

Entlang des Rundwegs gibt es zahlreiche Attraktionen und Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Die Felsgruppe „Zwei Brüder“ bildet den Eingang zur Steineren Stadt und beeindruckt mit ihren pilzförmigen Felsen. Die Stadt selbst besteht aus einer Vielzahl von Felsen und Felstürmen in verschiedenen Größen, die mit etwas Fantasie an Gebäude einer richtigen Stadt erinnern. Die Steinerne Stadt ist nicht nur ein Ort der natürlichen Schönheit, sondern auch ein beliebtes Ziel für Naturfotografen und Abenteuerlustige, die gerne klettern. Die einzigartige Felslandschaft und die ungewöhnlichen Formationen bieten eine beeindruckende Kulisse für Erkundungen und Erlebnisse in der Natur.

Weiterführende Links

Felsenlabyrinth Sackdilling merken

Lass dir diese Tipps nicht entgehen und merk dir die guten Ideen für deinen nächsten Ausflug oder Urlaub! Du kannst dir die Webseitenadresse als Email in dein Postfach senden, per WhatsApp auf dein Handy (oder das deiner Freunde, die dich begleiten sollen) bzw. den Beitrag über Facebook und Pinterest teilen. Das geht ganz leicht mit einem Klick auf einen der Buttons:

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen:

Bereits 1 Mal geteilt!